Kategorienarchiv: Aktionen

Keine Geschenke für Kinder, aber Milliarden für Banken und Konzerne?
Löhne, Sozialleistungen und Renten hoch – Preise runter! 
Die Reichen sollen die Krise bezahlen!

Weiterlesen

Für Samstag, den 22. Oktober ruft ein breites Bündnis aus Umweltgruppen, Kampagnenorganisationen und Gewerkschaften zu regionalen Demonstrationen auf. Wir unterstützen deren Forderung, dass die Reichen zur Kasse gebeten werden sollen.  Als bundesweites NAUR-Bündnis rufen wir dazu auf, sich an den Aktionen zu beteiligen oder eigene lokale Aktionen zu organisieren.

Weiterlesen

Wir alle bemerken die Preisexplosion – im Supermarkt, bei der Gasabrechnung und in der politischen Diskussionen in Betrieb, Stadtteil, Schule oder Universität. Erst das 100 Milliarden-€-Aufrüstungspaket für die Bundeswehr und jetzt die „Gasumlage“. Diese ist eine direkte Umverteilung von unten nach oben, welche durch den Staat beschlossen und eingetrieben wird.…

Weiterlesen

Mit dem Beginn der russischen Invasion der Ukraine am 24. Februar diesen Jahres hat sich die Situation für die Arbeiter:innenklasse in Europa deutlich verschärft. Jeden Tag sterben Menschen und unzählige müssen fliehen. Der Krieg in der Ukraine bestimmt inzwischen nicht nur die Nachrichten, sondern wird auch zu Angriffen auf unseren…

Weiterlesen

Für Samstag, den 2. April rufen wir zu einem bundesweiten Aktionstag auf. Unser Motto:

„Eure Kriege zahlen wir nicht!
Weder NATO noch Russland bringen Frieden
Teuerung & Aufrüstung #NichtaufunseremRücken.“

Weiterlesen

Aufruf zum 26. März, dem Housing Action Day, ein internationaler Kampftag von uns Mieter:innen. 

Weiterlesen

In verschiedenen Städten haben am wochenende Menschen unter dem Motto #Preisexplision? #NichtaufunseremRücken gegen die Teuerungen protestiert – unter anderem in Köln, Leipzig, Berlin, Frankfurt Hamburg und Gießen.

Weiterlesen

Aktionsbericht Banner-Drop Die Preise steigen so stark an wie seit fast 30 Jahren nicht mehr: Erdgas ist um 51 Prozent teurer geworden, Gemüse um fast 5,9 Prozent und Kraftstoffe sind etwa 30 Prozent teurer als noch vor einem Jahr. Diese Preisexplosionen dürfen nicht auf dem Rücken der Arbeiter:innenklasse ausgetragen werden,…

Weiterlesen

Im folgenden geben wir einen Überblick über unsere Aktivitäten in der Aktionswoche vom 4. bis zum 11. Dezember, gegen die teuerungen! Berlin In Berlin waren am Freitag, den 10.12., Young Struggle, ZORA, Solidaritätsnetzwerk und Internationale Jugend am Freitag am Kottbusser Tor und haben als #NichtaufunseremRücken Bündnis eine Kundgebung abgehalten. Mit…

Weiterlesen

Am vergangenen Samstag den 21.08. beteiligten wir uns in mehreren Städten Deutschlands als #NichtAufUnseremRücken-Bündnis am Aktionstag „#MakeTheRichPay“ des Bündnisses für Umverteilung „Wer hat, der gibt“.

Weiterlesen

10/89