Tag-Archiv: #nichtaufumseremrücken

Im folgenden geben wir einen Überblick über unsere Aktivitäten in der Aktionswoche vom 4. bis zum 11. Dezember, gegen die teuerungen! Berlin In Berlin waren am Freitag, den 10.12., Young Struggle, ZORA, Solidaritätsnetzwerk und Internationale Jugend am Freitag am Kottbusser Tor und haben als #NichtaufunseremRücken Bündnis eine Kundgebung abgehalten. Mit…

Weiterlesen

Die Preise steigen so stark an wie seit fast 30 Jahren nicht mehr: Erdgas ist um fast 6 Prozent teurer geworden, Gemüse um fast 9 Prozent und Kraftstoffe sind etwa 30 Prozent teurer als noch vor einem Jahr. Währenddessen bleiben unsere Löhne weitestgehend gleich und dort, wo sie steigen, können…

Weiterlesen

Corona bestimmt schon heute weite Teile unseres Lebens. Das wird sich auch voraussichtlich so schnell nicht ändern – im Gegenteil. Die Folgen der Pandemie werden uns noch lange beschäftigen. Neben den wenigen positiven Aspekten wie das Mehr an Zeit und das Erfahren echter gelebter Solidarität, wird diese Krise für Viele…

Weiterlesen

#NichtaufunseremRücken-Aktionstag – Bericht

Die Reichen sollen die Krise bezahlen! Unter diesem Motto riefen wir, die Kampagne #NichtaufunseremRücken, für den 18. Juli zu einem bundesweiten Aktionstag auf. Von München bis Kiel und von Köln bis Cottbus folgten Menschen dem Aufruf und beteiligten sich an unterschiedlichsten Aktionen. So konnte über die gesamte Bundesrepublik ein gemeinsames Zeichen gesetzt werden: Wir zahlen nicht für ihre Krise – make the rich pay for covid19!

Weiterlesen

Bei Voith Sonthofen wird gestreikt. Das Management hat beschlossen den Betrieb dicht zu machen. Die KollegInnen haben kämpferische Wochen hinter sich, sie haben StreikbrecherInnen entsprechend begrüßt, Bestechungsversuche abgewehrt und das Werk blockiert. Die 500 Beschäftigten kämpfen nun für einen Sozialtarifvertrag. Voith hat mehrere Werke in der Region, in Crailsheim und…

Weiterlesen

5/5